So fragst du nach dem Weg (und verstehst die Antwort)

So fragst du nach dem Weg (und verstehst die Antwort)

Eine fremde Stadt kann befremdlich sein. Du kennst dich nicht aus. Du weißt nicht, welche Straße die richtige ist. Und vor allem bist du total mit dem Bus- und Straßenbahnnetz überfordert. Vielleicht suchst du auch einfach eine bestimmte Adresse, doch die findest du leider in keinem Stadtplan. Und zu allem Überfluss ist dein Handyakku nun auch noch leer.

Also was jetzt?

Die wohl einfachste Antwort wäre, einfach jemanden zu fragen. Trotzdem ist die Antwort vielleicht nicht so einfach, wie man am Anfang denkt. Vielleicht sprichst du die Sprache nicht oder nicht gut genug oder es sind nur Leute mit einem grimmigen Gesichtsausdruck in deiner Nähe, die nicht den Anschein machen, dass sie überhaupt irgendetwas gefragt werden möchten.

Wie findest du also Leute, die du fragen kannst?

In erster Linie darfst du keine Panik bekommen. Es gibt immer Leute, die dir helfen wollen. Egal in welcher Stadt du bist. Mach die Augen auf, schau dich um und geh einfach auf die nächste Person, die du siehst, zu. Frag sie nach dem Weg und bitte sie so um Hilfe. Wenn du dennoch den Eindruck hast, dass die Leute um dich herum viel zu gestresst sind und nicht darauf warten möchten, bis du einen ganzen Satz zustande bekommen hast, kannst du auch in den nächsten Kiosk oder in ein Café gehen. Oft ist das sogar die bessere Lösung, denn dort wirst du Leute finden, die sich in der Stadt auskennen und dir somit auch wirklich helfen können.

Wie fragst du nach dem Weg?

Um dann auch nach dem Weg fragen zu können, brauchst du ein paar Wörter und Sätze, die du im Voraus schon auswendig lernen kannst. Die Frage nach dem Weg ist wohl am einfachsten, denn du sprichst jemanden an, sagst “Entschuldigung” und fragst dann nach dem Ort, den du suchst. Das könnte zum Beispiel dann so aussehen:

Entschuldigung, können Sie mir sagen, wo der Bahnhof ist?

oder

Entschuldigung, wissen Sie, wie ich zum Bahnhof komme?

Natürlich kannst du den Bahnhof auch durch alles andere ersetzen. Denn die Grundstruktur ist immer gleich.

Die Schwierigkeit liegt dann aber darin, dass du nicht nur die Frage stellen musst, sondern auch die Antwort verstehen solltest.

So verstehst du auch die Antwort

Nachdem du die Frage gestellt hast, könnte die Antwort ein regelrechter Überraschungsmoment sein. Vielleicht spricht dein Gegenüber undeutlich, verschluckt jedes zweite Wort oder spricht einen so starken Dialekt, sodass du überhaupt nichts verstehst. Falls das der Fall sein sollte, solltest du auch hier die Ruhe bewahren.

Um nicht unhöflich zu wirken, höre dir an, was er zu sagen hat, lächle freundlich und bedanke dich, sobald er fertig ist. Anschließend gehst du und fragst einfach eine andere Person nach dem Weg – am besten natürlich erst, wenn der bereits Befragte dich nicht mehr sieht.

Wenn du nun endlich eine Person gefunden ist, die dir den Weg erklärt und du die Beschreibung auch verstehst, solltest du dich auch hier bedanken und dein Ziel ansteuern.

Manchmal kann es aber auch vorkommen, dass du dir zum einen nicht alles merken kannst oder zum anderen nur die Hälfte verstehst. Hier hast du mehrere Möglichkeiten:

#1 Versuche dir die ersten paar Schritte zu merken.

Das heißt, dass du dir merkst, ob du jetzt zuerst nach links oder nach rechts gehen musst. Sobald du dann auf dem Weg bist, kannst du immer wieder Leute nach dem Weg fragen und auch so dein Ziel erreichen.

#2 Bitte dein Gegenüber, dir den Weg aufzuschreiben oder auf dem Stadtplan zu zeigen.

Falls du wirklich sicher gehen möchtest, kannst du dein Gegenüber auch bitten, dir den Weg auf deinem Stadtplan zu zeigen. So kannst du dem Gesprochenen leichter folgen und hast vielleicht sogar eine kleine “Anleitung”, um dein Ziel zu finden.

Falls dennoch jemand zu schnell spricht oder Wörter benutzt, die du nicht verstehst, kannst du einfach nachfragen. Erkläre deinem Gegenüber, dass du die Sprache noch nicht so gut sprichst und ob er oder sie ein bisschen langsamer sprechen könnte. Ich bin mir sicher, die meisten werden dir entgegen kommen und dir so gut es geht helfen.

Wörter und Sätze für die Wegbeschreibung

Natürlich kann ich dir hier nicht die Vokabeln in sämtlichen Sprachen geben. Dennoch möchte ich dir zeigen, welche Wörter besonders wichtig sind. Wenn Deutsch also nicht deine Lernsprache sein sollte, nutze die Chance und übersetze die Wörter und Sätze in deine Lernsprache.

Lerne sie und wende sie so oft es geht an. Du kannst zum Beispiel auch nach dem Weg fragen, wenn du den Weg eigentlich kennst. Denn nur Übung macht den wahren Meister.

Wichtige Sätze

  • Wie komme ich zu … ?
  • Wie kommt man am besten zu … ?
  • Wo ist … ?
  • Gehen sie geradeaus (bis zu …).
  • Kehren Sie um.
  • Biegen Sie links / rechts ab.
  • … in die …-Straße.
  • Überqueren Sie …
  • Biegen Sie die erste / zweite Straße links / rechts ab.
  • Es ist auf der linken / rechten Seite.
  • Geh die erste Querstraße links / rechts.
  • Geh in Richtung …

Wichtige Wörter

  • links
  • rechts
  • geradeaus
  • gegenüber von
  • in der Nähe von
  • zwischen
  • neben
  • am Ende von
  • vor
  • hinter
  • an der Ecke
  • Ampel
  • Kreuzung
  • vorbeigehen
  • entlanggehen
  • abbiegen
  • hinauf
  • hinunter

Natürlich kannst und sollst du die Liste weiter vervollständigen. Nur so wirst du in Zukunft auch jede Wegbeschreibung verstehen!

Wie fragst du nach dem Weg in deiner Lernsprache?

Um auch weiterhin keinen Artikel zu verpassen, kannst du Lernplan gerne ein Like bei Facebook geben. Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du ihn auch gerne mit deinen Freunden und Bekannten teilen!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen