Spanische Filme zum Lernen

Gerade Filme für dein Lernen zu nutzen ist das Beste, was du machen kannst. Du verbesserst nicht nur dein Hörverstehen, sondern machst dich auch mit verschiedenen Dialekten und verschiedenen Sprecharten von unterschiedlichen Personen vertraut.

Doch wie lernst du überhaupt mit Filmen?

Ich habe dir in diesem Artikel schon ausführlich erklärt, wie du Filme am besten nutzen kannst. Dennoch gehört das auch in diesen Artikel, dass ich dir kurz und knackig die wichtigsten Punkte beim Lernen mit Filmen nochmal zeige.

Filme können sowohl von Anfängern als auch von Fortgeschrittenen benutzt werden. Zum einen kannst du entscheiden, wie schwer der Film nun tatsächlich für dich sein soll, und zum anderen hast du die Wahl, welchen Film du überhaupt anschaust.

Aber erstmal zu Punkt 1: Die Schwierigkeit entscheidest du

Natürlich gibt es Filme, die im tiefsten Dialekt sind und daher sehr schwierig für einen Lernanfänger. Dennoch gibt es genug Filme, die in der Standardversion deiner Lernsprache spielen. Um nun die Schwierigkeit zu variieren, hast du zwei Möglichkeiten:

1. Wenn du einen Film in deiner Lernsprache schauen möchtest, du dir aber noch unsicher zwecks deiner Sprachkenntnisse bist, lohnt es sich, einen Film zu nehmen, den du schon kennst. So kennst du die Handlung schon und verlierst trotz einiger unbekannter Wörter den roten Faden nicht.

2. Zusätzlich kannst du die Schwierigkeit steuern, indem du dir Untertitel dazu schaltest. Denn wenn du das Gesagte gleichzeitig mitlesen kannst, wirst du am Ball bleiben und auch schwierige Wörter besser verstehen. Trotzdem gilt hier eine wichtige Regel: Bleibe immer in einer Sprache. Das heißt, dass du die Untertitel in der gleichen Sprache einstellst wie auch das Gesagte. Nur so lernst du auch wirklich etwas. Würdest du nämlich den Film auf Spanisch schauen wollen, stellst aber Untertitel in Deutsch ein, wirst du nach einigen Minuten nur noch die deutschen Untertitel lesen und dem Spanischen keine Beachtung mehr schenken. Also wenn Untertitel, dann in der richtigen Sprache!

Und nun zu Punkt 2: Die Wahl des Films

Wie oben bereits erwähnt hast du die Wahl des Films. Wenn du Anfänger bist, ist es wichtig mit leichten Filmen zu beginnen. Hierfür eigenen sich besonders gut Kinderfilme, da sie in einer leichten Sprache gehalten sind. Aber auch Filme, die du schon kennst, können dir helfen, deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Wenn du dagegen schon ein fortgeschrittener Lerner bist, kannst du auf unbekannte Filme zurückgreifen.

Zusätzlich spielt auch die Länge des Films eine Rolle. Denn je länger der Film ist, desto länger musst du dich auch konzentrieren. Deshalb solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass es anstrengender ist einen Film in der Lernsprache zu schauen als in der Muttersprache.

Welche spanischen Filme gibt es?

Ich habe dir in den letzten Wochen schon deutsche, englische, italienische und französische Filme zum Lernen vorgestellt. Nun fehlen noch die spanischen.

Das sind einige Filme aus spanischsprachigen Ländern, die du gut für dein Lernen nutzen kannst:

Drei Hochzeiten zu viel

Der Originaltitel im Spanischen lautet “Tres bodas de más”. Die Komödie handelt von Ruth, die in einem Monat gleich auf drei Hochzeiten ihrer Ex-Freunde eingeladen wird. Ruth selbst ist Single und überlegt, wer ihre Begleitung für die Hochzeiten werden könnte. Nach kurzer Zeit kommt ihr die Idee: Ihr Praktikant Dani, der nicht nur jung, sondern auch attraktiv ist. Bei diesem Film wirst du in jedem Fall genug lachen!

Allein unter Nachbarn

Der Film spielt in Madrid und handelt von der Maklerin Julia, die sich in ein wunderschönes Aparment verliebt. Doch schon beim Probewohnen geht das Chaos los: In der Wohnung über ihr liegt nicht nur die halbverweste Leiche, sondern auch ein Geldschatz im Wert von etwa 300 Millionen Peseten. Julia zögert keinen Moment und bringt den Reichtum in ihre eigene Wohnung. Doch mit der gesamten Hausgemeinschaft, die schon seit Jahren scharf auf das Geld ist, hat sie nicht gerechnet.

In ihren Augen

Der Film mit dem Originaltitel “El secreto de sus ojos” handelt von einer jungen Frau, die brutal ermordert worden ist. Der Ermittlungsbeamte Bejamin Esposito verfolgt diesen Fall 25 Jahre lang und schreibt einen Roman auf Basis dieses ungelösten Falles. Ein spannender, sehenswerter Film!

Es gibt noch viele weitere Filme aus spanischsprachigen Ländern, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden. Aber auch bei den französischen, englischen, italienischen und deutschen Filmen kannst du mal vorbeischauen! Denn Filme kannst du auch einfach so anschauen, ohne das Ziel dabei zu haben, deine Sprachkenntnisse zu verbessern!

Welchen spanischen Film hast du schon gesehen? Und wie hat er dir gefallen?

P.S. Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und Verwandten!

©Titelbild: Pixabay.com (bearbeitet)

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen