Blended-Learning

Blended-Learning – auf Deutsch „integriertes Lernen“ – ist eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden.

Im Grunde wird die Tradition mit modernen Formen verknüpft.

Das wichtigste bei dieser Lerntechnik ist jedoch, dass es Lernen, Kommunizieren, Informieren und Wissensmanagement ermöglicht. Und all das losgelöst von Ort und Zeit. Außerdem kann der Prozess in Kombination mit Erfahrungsaustausch, Rollenspielen und persönlichen Begegnungen kombiniert werden.

Worauf baut sie auf?

Die Technik baut auf der Annahme auf, dass am besten gelernt werden kann, wenn traditionelle Lernmethoden und moderne Lernmethoden miteinander verknüpft werden.

In diesem Fall heißt das der traditionelle Präsenzunterricht und das moderne Lernen im Bereich des eLearnings.

Elliott Masie meinte zum Beispiel, dass der Mensch nicht nur nach einer Methode lernen kann.

Wie gehe ich vor?

Im Prinzip kombinierst du den Präsenzunterricht, an dem du regelmäßig teilnimmst, mit deinem Selbststudium (eLearning). So kannst du im Präsenzunterricht sozialen Kontakt aufnehmen und dich mit anderen austauschen. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren und euch helfen, wenn es Unklarheiten gibt.

Der zweite Teil ist das Selbststudium, das du alleine gestaltest. Du kannst CDs, Videos, aber auch Webseiten verwenden, um aus dir das Beste herauszuholen.

Vor- und Nachteile von Blended-Learning?

Jede Technik hat Vor- und Nachteile, hier sind die wichtigsten:

Vorteile:

  1. Du unterstützt die anderen Lerner in deiner Gruppe und sie unterstützen dich. (Präsenzunterricht)
  2. Es können immer Diskussionen entstehen, die dich weiterbringen und durch die du die Dinge wieder anders sehen kannst. (Präsenzunterricht)
  3. Du kannst zeit- und ortsunabhängig lernen. (eLearning)
  4. Du lernst das, womit du am meisten Probleme hast. (eLearning)

Nachteile:

  1. Das Lerntempo wird so gewählt, dass es für die meisten perfekt ist, für manche jedoch nicht. (Präsenzunterricht)
  2. Du musst gut organisiert sein und eine hohe Selbstdisziplin aufweisen. (eLearning)
  3. Du lernst alleine und kannst dich so nicht direkt mit anderen austauschen oder bei Unklarheiten jemanden fragen. (eLearning)

Doch Achtung:

Nicht jede Technik ist für jeden die beste. Probiere dich aus und finde heraus, mit welcher Technik du am besten lernen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen