Assoziation & Bisoziation

Zuerst möchte ich näher auf die Assoziation eingehen: Die Annahme lautet, dass beim Lernen einfache und nicht reduzierbare Elemente miteinander verknüpft werden können. Dies geschieht jedoch nur unter bestimmten Bedingungen.

Die Biosoziation dagegen beschreibt den Vorgang der Verknüpfung. Dabei können Begriffe, Bilder, aber auch Dinge aus verschiedenen Bezugsrahmen miteinander verknüpft werden. Dieser Vorgang wird auch als Durchbrechen geistiger Routinen bezeichnet.

Außerdem wurde die Bisoziation erst in Anlehnung an das Wort Assoziation eingeführt.

Worauf baut sie auf?

Die Assoziation baut darauf auf, dass es leichter ist, Dinge zu lernen, wenn die miteinander verknüpft sind. Jedoch haben diese Dinge immer etwas miteinander zu tun.

Bei der Bisoziation ist das anders. Hier werden zwar auch Dinge miteinander verknüpft, diese müssen aber keinen direkten Bezug zueinander haben. Ein gutes Beispiel für die Bisoziation ist der „Witz“: Denn es kann Komik entstehen, wenn Dinge zusammentreffen, die nicht zusammengehören.

Wie gehe ich vor?

Schaue dir dein Thema, das du lernen möchtest, genauer an und überlege dir, welche Verknüpfungen du herstellen kannst. (Assoziation)

Anschließend kannst du ein weiteres Lernthema dazu nehmen und überlegen, wie du Verbindungen zwischen den beiden Themen herstellst. (Bisoziation)

Beispiel:

Dein Thema ist die „Beschwerde im Restaurant“. Du betrachtest das Thema genauer und stellst Verbindungen innerhalb des Themas her.

Anschließend schaust du dir fünf verschiedene Zeitungsausschnitte oder Bilder an, die mit dem Lernthema nichts zu tun haben. Lass dir Zeit und überlege, wie du dein Lernthema mit den Zeitungsausschnitten oder den Bilder verknüpfen kannst.

Vor- und Nachteile von Assoziation & Bisoziation?

Jede Technik hat Vor- und Nachteile, hier sind die wichtigsten:

Vorteile:

  1. Du bekommst eine neue Sichtweise auf dein Lernthema.
  2. Es werden unbewusste Lösungsressourcen aktiviert.
  3. Du kommst deinem Lernthema näher.
  4. Du findest Verknüpfungen, die du erst nicht gesehen hast.

Nachteile:

  1. Du musst vorher genau wissen, nach welchen Verknüpfungen du suchen musst.
  2. Die Technik kann sehr zeitaufwendig sein.
  3. Die Effizienz hängt stark davon ab, welche beiden „Denk-Dimensionen“ du wählst.

Doch Achtung:

Nicht jede Technik ist für jeden die beste. Probiere dich aus und finde heraus, mit welcher Technik du am besten lernen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen