Hast du schon eine Lerngruppe gefunden?

Eine Sprache zu lernen kann in einer Lerngruppe deutlich einfacher werden. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren und euch gegenseitig bei Problemen helfen. Außerdem wird es bestimmt nie langweilig! Doch um das zu erleben, muss die erste Hürde erstmal genommen werden: Eine Lerngruppe finden.

Warum eine Lerngruppe, wenn es alleine auch funktioniert?

Mit Sicherheit kannst du eine Sprache auch sehr gut alleine lernen, wenn du weißt wie. Dazu gehört die Regelmäßigkeit, aber auch alle Bereiche, die für eine Sprache wichtig sind.

Du musst Vokabeln lernen, dich mit der Grammatik auseinandersetzen und bestenfalls noch Übungen machen, damit du besser im Schreiben, im Lesen und auch im Reden wirst. Aber heutzutage geht auch das alleine am Schreibtisch.

Du kannst die Übungen selbst kontrollieren, weil die Lösungen in den meisten Büchern stehen. Außerdem bist du dein eigener Chef. Du entscheidest, was du wann lernst und wie du es angehst.

Ein Lernplan kann dir dabei natürlich erheblich helfen.

Aber was ist, wenn ein Problem auftritt? Was, wenn du beispielsweise ein Grammatikthema nicht verstehst, es im Buch nachlesen kannst und trotzdem noch nicht wirklich kapierst, um was es eigentlich geht.

Wäre es nicht gut, wenn genau in so einer Situation ein Ansprechpartner da ist?

Am besten natürlich einer, den du nicht bezahlen musst und der es dir aber trotzdem gerne erklärt.

Eine Lerngruppe kann hier die perfekte Lösung für dich sein.

Ihr könnt euch einmal die Woche im Café oder abwechselnd bei einem von euch zuhause treffen, euch über euer Lernverhalten austauschen, euch gegenseitig bei Problemen helfen und die Motivation der anderen fördern.

Du kommst mal aus deinen vier Wänden raus und verbringst Zeit mit Leuten, die dieselbe Leidenschaft haben wie du. Ihr könnt euch über die gleichen Themen unterhalten, die neuesten Erfahrungen mit Sprachlerntools austauschen oder einfach ein paar tolle Stunden zusammen haben.

Wenn es eine Lerngruppe ist, in der ihr alle die gleiche Sprache lernt, könnt ihr auch anfangen, nur in eurer Lernsprache zu reden. So habt ihr noch mehr Zeit zu üben und es ist nicht so langweilig als wenn du die ganze Zeit Selbstgespräche zuhause führst.

Trotzdem kann – obwohl man guten Willen zeigt – es schwierig werden, die richtige Lerngruppe zu finden. Doch auch hierfür hast du viele Möglichkeiten:

So findest du deine richtige Lerngruppe

Mit Sicherheit gibt es in deiner Stadt mehr Sprachlerner als du denkst. Doch die Kunst besteht darin, diese erstmal ausfindig zu machen.

Doch versteife dich nicht auf einen Weg, sondern schlage mehrere Richtungen ein, um auch die bestmögliche Chance auf eine tolle Lerngruppe zu haben.

#1 Suche in Foren oder schau die sozialen Medien durch.

In den sozialen Medien und auch in Foren findest du normalerweise immer Anzeigen oder Beiträge, die sich mit dem Thema beschäftigen. Schau am besten in den sozialen Medien nach, ob es eine Gruppe oder eine Veranstaltung für deine Region gibt und geh das nächste Mal einfach dort hin!

Denk daran, dass dir ein (internationaler) Stammtisch auch weiterhelfen kann.

Falls du nichts findest, dann frage doch einfach mal nach, ob Interesse besteht. So kannst du die Organisation in die Hand nehmen und gleichzeitig sichergehen, dass der Stammtisch und somit auch die Lerngruppe stattfindet!

Einen Versuch ist es wert!

#2 Gib eine Zeitungsannonce auf.

Genau wie bei den Foren und den sozialen Medien ist es auch mit der Zeitung. Obwohl das Internet immer stärker wird, gibt es noch viele Leute, die Zeitung lesen. Gut für dich! Denn auch auf diesem Weg kannst du eine Lerngruppe finden.

Lies die Zeitungsannoncen durch und wenn du nicht fündig wirst, gib einfach selbst eine auf!

#3 Hänge einen Zettel in Sprachschulen auf.

Wo findest du am besten Leute, die gerne Sprachen lernen? Richtig. In Sprachschulen! Gestalte Flyer und frag in den Sprachschulen – auch in der Volkshochschule – nach, ob du diese dort aufhängen darfst.

Ich bin mir sicher, dass die meisten nichts dagegen haben werden und dass du schnell an eine Lerngruppe kommst.

#4 Frage in deinem Sprachkurs nach.

Wenn du schon einen Sprachkurs besuchst, lohnt es sich, auch hier einfach mal nachzufragen, ob jemand Interesse an einer Lerngruppe hat. Einige werden dir bestimmt dankbar sein, denn eine Lerngruppe zu haben kann viel Zeit (und Nerven) sparen und den Spaß an der Sprache selbst nochmal steigern.

Was, wenn die Lerngruppe nicht das Richtige ist?

Es kann immer passieren, dass eine Lerngruppe nicht das Richtige ist. Doch auch hier solltest du differenzieren. Es gibt immer zwei Möglichkeiten, warum du glaubst, dass es nicht das richtige ist.

Möglichkeit 1: Du kommst mit den Leuten in der Lerngruppe nicht zurecht.

Natürlich ist das schade, aber im Grunde kannst du nichts dagegen machen. Eine Lerngruppe soll dir Spaß bereiten und du sollst dich auch auf die Zeit in der Lerngruppe freuen können. Wenn du dagegen nur Leute in deiner Gruppe hast, mit denen du nicht auf einer Wellenlänge bist, wirst du dich jede Woche quälen und nicht das Beste für dich herausholen.

Die beste Lösung ist aus der Lerngruppe auszutreten und dich auf die Suche nach einer neuen zu machen. Vielleicht kommst du mit der nächsten Gruppe besser zurecht und kannst deine Sprachkenntnisse noch schneller verbessern.

Möglichkeit 2: Du bist nicht der Typ für eine Lerngruppe.

Es kann aber auch sein, dass du nicht der Typ für eine Lerngruppe bist. Das kann daran liegen, dass du lieber alleine lernst, dich nicht gerne mit anderen Menschen über verschiedene Lernmethoden und Lernprobleme austauschst oder du einfach aus einem anderen Grund nicht damit zurechtkommst.

Doch selbst wenn es so ist, musst du dich nicht dafür schämen oder ein schlechtes Gewissen haben. Die einen lernen eben in Lerngruppen besser und die anderen eben eher alleine zuhause am Schreibtisch.

Verlasse die Lerngruppe, wenn du merkst, dass es für dich keinen Sinn macht, dort regelmäßig hinzugehen. Ansonsten würdest du nur deine Zeit verschwenden, die du auch zum richtigen Lernen (für dich) nutzen kannst.

Was hältst du von Lerngruppen?

P.S. Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden und Bekannten!

©Titelbild: Pixabay.com (bearbeitet)

Schreibe einen Kommentar

Folge mir auf Facebook!schliessen
oeffnen